NEUERSCHEINUNG OKTOBER 2019
"Anba und der Namenlose-Gedankengewitter einer Bündnerin"

 

AKTUELLES 2019 / 2020
Weihnachtsmärkte 2019 / Textwerke für Band 11 / Gönnerabonnent werden 

Weihnachtsmärkte 2019
Textwerke für Band 11
Gönnerabonnent werden?
Wir freuen uns, Sie im November am Churer Weihnachtsmarkt und im Dezember am Christkindlimärt in Rapperswil beziehungsweise in Ilanz am Schnapsmarkt  begrüssen und bewirten zu dürfen.
Der TÄXTZIT-Glühwein wird nach eigener Rezeptur und aus er-lesenen Zutaten, handgefertigt.


TÄXTZIT, die Schweiz in Wort und Text, untermalt von zehn gross-formatigen Illustrationen publiziert deine professionellen Prosa- oder Poesiewerke. Die Texte müssen die Schweiz thematisieren, noch un-veröffentlicht, institutionen- und werbeneutral sein.
Es werden Textlängen von 5`600, 8`400 oder 11`200 Zeichen in-klusive Leerzeichen in Garamond 10.5 Punkt publiziert.
Wenn dein Text zu Gedankenge-witter anregt, nachhallt und Leser-mehrwert generiert, dann wird er durch uns redigiert und du erhälst nachfolgend dein Gut zum Druck. Zudem Belegexemplare und 30,00CHF je TÄXTZIT-Seite. Texte bitte ab sofort bis Ende Februar 2020 an arno.seeli@bluewin.ch. Band 11 erscheint im Juni 2020.

TÄXTZIT lässt sich abonnieren und finanziell unterstützen: Bloss Gön-nerabonnent werden.

Klicken Sie bitte hier und mailen uns mit ihrer Abo-Bestellung, ihre Postadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Nun sind Sie für zwei Jahre Gönnerabonnent und erhalten für moderate 55,00CHF  jeweils im Juni den druckfrischen TÄXTZIT-Band und im Oktober einen Eintritt zum TÄXTZIT-Lite-raturabend.


TÄXTZIT-Literaturabend 2020
Der nächste TÄXTZIT-Literatur-abend geht am 30. Oktober 2020 über die Bühne des Churer Kultur-hauses.
 

KURZFILME
Zum TÄXTZIT-Literaturabend 2018 

 

ARCHIV
                   2019 ist täxtzitfrei / Jubiläumsband / TLA 2018 / Zu Gast im Ucliva / Support 

2019: Täxtzitfrei

Mit Jubiläumsband 10 sind es fünfhundertdreissig beschriebene, illustrierte und publizierte TÄXTZIT-Seiten. Kaum zu glauben. Obwohl, auch die dritte Addierung bestätigt die fünfhundertdreissig Seiten.

Wobei, Band 1 erschien im Frühjahr 2012 und unterdessen ist Juni 2018: sechs Jahre für fünfhun-dertdreissig Seiten. So gesehen, kaum erwähnenswert. Trotzdem, die Anfangsarbeit, die mit jedem Band von neuem beginnt, die möchte ich schon erwähnen, wenn sich durchwegs weisser Raum zeigt, Satzspiegel, Autorenzeile und Pagina bloss leere Textfelder sind, mein Antrieb im Nirgendwo, kaum geeignete, den Publikations-kriterien entsprechende Texte eintreffen, mitunter noch die Illustratorin, der Illustrator fehlt und die Finanzierung der Satz- und Druckkosten wie der Seiten-honorare in weiter Ferne liegt.

Doch auch diesmal, meine Anspannung weicht einer zarten Motivation, wird es allmählich möglich: Donatoren antworten mit Zusagen, Illustrierende melden sich und schweizbezogene Textwerke von richtigen Längen, die noch unveröffentlicht sind, erreichen mein elektronisches Postfach. Grandios, so kann ich arbeiten, setzen und redigieren.

Herzlichst Dank an die Autorinnen und Autoren wie an die Illustratorinnen und Illustratoren, die durch ihre Textwerke und kunstvollen Illustrationen TÄXTZIT jeweils mit entstehen lassen.

Gleicher Dank den Gönnerabon-nenten, die das finanzielle Funda-ment von TÄXTZIT bilden, den För-derer und Inserenten von TÄXTZIT.

Nach  nunmehr  sechs   Jahren, zehn Bänden,   fünfhundertdreissig publizierten TÄXTZIT-Seiten; hunderten von E-Mails; Telefonate, Korrespondenz und Beitragsge- suche an finanzielle Förderer, Gön-ner und Inserenten; der Organi-sation und Durchführung von Lesungen, seit 2014 des TÄXTZIT-

.
Literaturabends; der Pressearbeit und Bekanntmachung von TÄXTZIT, der Schweizer Literaturschrift und dem TÄXTZIT-Literaturabend, bleibt 2019 täxtzitfrei.


TÄXTZIT, Jubiläumsband 10
Erschien Anfang Juni 2018, mit zwölf Bonusseiten und Text-werken von •Andreas Friedli •Andrin Kohler •Annalisa Hartmann •Anna Larcher •Christian de Simoni •Clara A′Campo •Daniela Huwyler •Désirée ScheideggerDominik RiedoDorothe ZürcherEstella StuderGabriel AnwanderKatja FusekMara MeierMelanie Gerber •Ruth Weber •Sandra RutschiSarah King •Sarah Stutte •Stefanie ChristSusanne MathiesVeronika Bucher.
Die eindrücklichen schwarz-weiss Illustrationen erarbeitete Wanda Dufner.


TÄXTZIT-Literaturabend (TLA)

Der 5. TÄXTZIT-Literaturabend fand am Freitag, 26. Oktober 2018, von 18Uhr30 bis 23Uhr im Kulturhaus in Chur statt.

Schade! konnten Sie nicht dabei sein und die kulturelle Vielfalt ge-niessen. Aber der nächste TÄXTZIT-Literaturabend geht bereits am 30. Oktober 2020 über die Bühne des Churer Kulturhauses.

Zu den vergangenen TÄXTZIT-Literaturabenden bitte hier.

Zu Gast im Ucliva in Waltensburg
Im Rahmen der Cultura Vuorz/Waltensburg war Arno Seeli am 13. Januar 2019 an der zweiten Sonntags-Matinee zu Gast im Hotel Ucliva in Waltensburg, in seiner Heimatgemeinde. Mit Helen Issler, Moderation, diskutierte er beispielsweise über seine im 2004 erschienene Gemeindechronik zu Waltensburg. Diese fundiert recherchiert Arbeit, mit reicher Bibliografie und Urkundenver-zeichnis, wird etwa im Historischen Lexikon der Schweiz als Primär-literatur geführt.



Support

Sollten Sie mit der Darstellung unserer Homepage nicht zufrieden sein, dann klicken Sie bitte hier.
Anregungen, Weiterführendes und Fragen an: arno.seeli@bluewin.ch

 

DRUCKFRISCH
Aktuelle Buchwerke von TÄXTZIT-Autorinnen und Autoren

"Anba und der Namenlose - Gedankengewitter einer Bündernin"
Die Figur Anba, Anna Barbara, und ihre Gedankengewitter liess Arno Seeli in mehreren Bänden von TÄXTZIT auftreten. Erstmals erschien Anba im Januar 2012, in TÄXTZIT, Band 1. Aus diesen über dreissig Anba-Kürzestgeschichten entstand ein fiktiver Dialog zwischen Anba und dem Namenlosen. Die beiden unterhalten sich insbesondere über ihre äusserst ungleichen Biografien, über die Schweiz und über ihr Leben in diesem gebirgigen, inmitten von Europa liegenden Kleinstaat.
Der Dialog, im Taschbuchformat, erschien am 25. Oktober 2019 im Verlag Wortzimmerer Arno Seeli in der Edition Orange.
"Lieblingsplätze rund um Bern"
Der Lesereiseführer "Lieblings-plätze rund um Bern"  von Sandra Rutschi (Texte) und Andreas Blatter (Fotos) erschien im Juni 2019 im Gmeiner Verlag.
Schöner kann es nirgends sein.  Die beliebte Berner Jodelhymne bringt es auf den Punkt: Das "Bärnbiet" bietet alles, was das Herz begehrt. Der Landstrich zwischen Alpen und Jurafelsen spiegelt die vielfältige Schweiz im Kleinen wider. Grüne Wälder, schneebedeckte Gipfel, glasklare Seen, aber auch traditionelles Handwerk, gesellige Feste und verführerische "Mümpfeli" locken Berner wie Touristen ins Umland der Haupt-stadt. Sandra Rutschi und Andreas Blatter zeigen ihre Lieblingsplätze im gesamten Bernbiet, über-raschen mit manchem Geheimtipp und verraten, wo Sie am besten einkehren können – ideale Aus-flugsziele für die ganze Familie!
ISBN 978-3-8392-2519-6
"Stabilitas loci - Der Weg der Wiborada"
Von Dorothe Zürcher erschien im September 2018 im IL-Verlag : "Stabilitas loci - Der Weg der Wiborada". Ein Roman über eine aussergewöhnliche Frau, deren Visionen Mauern durchbrachen.
 

IMPRESSUM: Initiant, Gesamtidee und Redaktion, Wortzimmerer Arno Seeli, CH - 7415 Pratval, GR. Das Kopierrecht liegt gesamthaft bei der Wortzimmerer Arno Seeli, Handelsregister-Firmennummer: CHE-292.217.086. Das Kopierrecht des Bildmaterials liegt beim jeweiligen Fotografen beziehungsweise Illustrierenden.
Es gilt das schweizerische Urheberrecht.
Für die Verlinkungen haftet ausschliesslich der/die Verlinkte. Gleiches gilt für alle Textwerke, wofür auch ausschliesslich der jeweilige Autor, die jeweilige Autorin haftet. Es gilt das schweizerische Medienrecht, namentlich die Exklusivhaftung des Autoren.
Die Marke TÄXTZIT wurde am 23. April 2014 ins schweizerische Markenregister eingetragen.